Häufig gestellte Fragen

NÜTZLICHE INFORMATIONEN

Kann ich gleich anfangen?

Wir trainieren barfuß, am Anfang reicht bequeme, weite Sportkleidung - sobald Du Dir sicher bist und unserem Verein beitreten willst, kannst Du Dir einen eigenen Gi (sprich: einen Karate-Trainingsanzug) beschaffen.

Es gehört zu den Grundprinzipien unseres Vereins, dass jeder Interessent während mehrerer Wochen unentgeltlich mittrainieren darf,(es ist nur ein Unkostenbeitrag notwendig), um sich in aller Ruhe und ohne Druck für unseren Verein und somit für den Karatesport entscheiden zu können.

Karate hat als Sportart den Vorteil, dass man jederzeit als Anfänger damit anfangen kann - die Übungen bleiben dieselben, ob Du schon heute oder erst in einigen Wochen damit anfangen willst.

Karate im fortgeschrittenen Alter?

Unsere Leistungsgesellschaft lebt es uns vor, wer jung und gesund ist der hat Erfolg. Immer mehr „ältere“ Menschen werden in den vorzeitigen Ruhestand geschickt. Die Lebenserwartung steigt stetig, die persönliche Freizeit hat sich aufgrund der vermehrten Automation in den Betrieben ebenfalls erhöht. 
Gerade bei der Altersgruppe ab 40 Jahren ist das Leben schon in die richtigen Bahnen gelenkt. Beruflich und in der Familie ist zum großen Teil alles unter Dach und Fach. Es steht mehr Freizeit zur Verfügung, aber was damit anfangen? 
Fitness Center boomen auch mit den ältern Menschen, Trendsportarten wie Wellness, Nordic Walking, etc. erfreuen sich stetiger Zuläufe. 
In der fernöstlichen ganzheitlichen Körperschulung Tai Chi wird der Körper und die Seele in Einklang gebracht. Körper, Seele und der Geist werden als Ganzes trainiert. Dies setzt eine gewisse Reife voraus, um zu verstehen, dass nicht nur körperliche Höchstleistung das Maß aller Dinge ist. Also ideal für die Altersgruppe ab ca. 40 Jahren.
Im Karate ist diese Philosophie ebenfalls existent. Karate sportlich betrieben ist Hochleistungssport(Wettkämpfer 12 bis 30 Jahre). Karate als Lebensphilosophie betrieben legt eben den Einklang von Körper und Geist zu Grunde. ( alle Menschen ab ca. 20 bis keine Altersgrenze) 
Die Bewegung (Kräftigung, Dehnung), die Atmung (Nervensystem), die Steigerung des Selbstwertgefühls (Lebensfreude), die Geselligkeit (Gemeinschaft) steht hier im Vordergrund. 
Beim Karate Dojo Bad Honnef haben wir eine Gruppe gegründet, die sich um die Belange der älteren Menschen kümmert, die in ihrer Freizeit noch mal den Einstieg in den Karatesport wagen wollen.